Caching mit dem Apple Server

Erfahrungsbericht im Zusammenhang mit der Verwaltung von iPads in der Schule

38 iPads und das Update auf iOS 10. Das bedeutete 38 Mal 1 GB an Daten aus dem Internet herunterladen! Selbst für Schulen mit einer sehr guten Internet-Bandbreite ist dies eine beträchtliche Datenmenge, ohne dabei den sonstigen aufkommenden Datenverkehr zu berücksichtigen! Bis alle Geräte aktualisiert sind können dann schon mal mehrere Tage vergehen.

Doch Apple bietet in diesem Zusammenhang eine leicht zu installierende und kostengünstige Lösung an: Den Apple Server mit Caching-Dienst.
Was bedeutet Caching? Der Dienst speichert die von Apple-Servern heruntergeladenen Daten zwischen. So muss lediglich das erste Gerät, welches dem iOS-Update unterzogen wird, die Daten aus dem Internet laden. Gleichzeitig speichert der aktivierte Caching-Dienst die Daten mit ab. Das nächste iPad, welches sich das iOS-Update holen möchte, bezieht dies nun nicht mehr über das Internet, sondern aus dem internen Netz in dem der Caching-Server aufgestellt ist. So reduziert sich der Datenfluss von außerhalb immens, der Zeitaufwand für das Update aller Geräte ebenfalls. Diese holen sich jetzt nach und nach das Update vom Caching-Server, der im lokalen Netz zur Verfügung steht. Da ein lokales Netzwerk in der Regel sehr viel schneller ist als das Internet, wird das geladene Objekt für jeden weiteren Client sehr viel schneller verfügbar sein.

Caching

Aktivierter Caching Dienst mit noch wenigen Daten im Cache.

 

Was Sie für den Caching-Dienst benötigen

  • Einem Mac mit MacOS (der günstigste Mac Mini reicht aus)
  • Die Server-App aus dem App Store (Kostet rund 20 Euro)
  • Eine Netzwerkdose, an den Sie den Mac anschließen (Es wird empfohlen den Caching-Dienst kabelgebunden zu betreiben)
Server App Store

MacOS Server App im App Store

Installiert und gestartet speichert der Caching-Dienst nicht nur iOS-Updates zwischen, sondern auch jegliche Software, die von Apple heruntergeladen wird. So werden z.B. auch iOS-Apps bei der Installation zwischengespeichert und lassen sich so schneller auf allen Geräten verteilen.
Auch bei der Verwaltung mit dem Apple Configurator 2 bietet sich der Einsatz des Caching-Dienstes an, denn auch in Kombination mit den im Configurator heruntergeladenen Apps und Updates erfüllt der Server seine Aufgabe wie beschrieben.

 

Weitere Informationen zum Caching-Dienst: https://help.apple.com/serverapp/mac/5.2/#/apd74DDE89F-08D2-4E0A-A5CD-155E345EFB83

1 thought on “Caching mit dem Apple Server”

Schreibe einen Kommentar