Lost Generation | Volksbund-App zum Ersten Weltkrieg

Die „Lost Generation“ – die verlorene, junge Generation, die im Ersten Weltkrieg lebte, litt und starb – steht im Mittelpunkt der App des Volks­bundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
100 Jahre nach Beginn der Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts soll diese Smartphone-/ Smartpad-App vor allem die heutige Generation ansprechen. Der Volksbund will gerade junge Menschen auf das Thema aufmerksam machen und für die Schicksale ihrer Altersgenossen im Weltkrieg sensibilisieren. Die App ist für iOS im „App Store“ von Apple sowie für Android im „Play Store“ von Google erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.lost-generation.eu und http://www.volksbund.de

Die App ist gut für die individuelle Beschäftigung geeignet, darüber hinaus hat der Volksbund didaktisches Material für den Schulunterricht entwickelt. Neben dem Verständnis politischer Entwicklungen und historischer Gegebenheiten sollen die Schüler dabei vor allem die unterschiedlichen Lebensumfelder der fünf Jugendlichen kennen lernen um deren Perspektiven auf den Krieg besser zu verstehen. Die Beschäftigung kann in wenigen Schulstunden stattfinden, es finden sich jedoch auch Anregungen für die Einbindung in längere Projekte.

Mit „Lost Generation“ ist dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ein kurzweiliges und gleichermaßen informatives Produkt gelungen. Schnell können die Nutzer sich in die unterschiedlichen Lebensumstände der portraitierten jungen Menschen zur Zeit des Ersten Weltkrieges hineinversetzen und den Informationsgehalt selbst so dosieren, dass sie sich weder langweilen noch überfordert sind.

Projekt des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.in Kooperation mit dem Bundesarchiv und mit Unterstützung des DHM Berlin.

Schreibe einen Kommentar