Kontrovers diskutiert – Medien in Kita und Vorschule

Der Einsatz von digitalen Medien in Kitas und Vorschuleinrichtungen ist sicherlich eines der letzten heiß diskutierten Themen in der Medienbildung. In wie fern Medien jedoch förderlich oder auch schädlich für die Entwicklung bei den Jüngsten sein können und wie die jeweilige Argumentation für pro und contra Medien geführt wird, sollen die hier dargestellten Kurzfilme zeigen.
Von Beginn an spielen analoge und digitale Medien eine wichtige Rolle im Alltag der allermeisten Kinder. Auch in Kita und Kindertagespflege kann die mediale Lebenswelt der Kinder nicht ausgeblendet werden. Dabei soll keine der hier gezeigten Stellungnahmen hervorgehoben oder als richtig oder falsch verstanden werden. Die Videos können einen Blick in die Richtung eröffnen, gegenüber der man sich bisher verschlossen oder auch ablehnend positioniert hat. Hinzu kommt, dass Kinder auch außerhalb der Kita Erfahrungen mit digitalen Medien und Medieninhalten machen, die sie dann zum Teil in der Kita verarbeiten. Ihre Medienerlebnisse spiegeln sich zum Beispiel beim Malen oder Spielen wider. Auch in der Kommunikation mit Eltern eröffnet der Einsatz von digitalen Medien diverse Möglichkeiten.
Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, lehnen Sie sich zurück und schauen Sie sich die acht Videos an, die vom Initiativbüro Gutes Aufwachsen mit Medien veröffentlicht wurden an. Viel Spaß!

Intro: Ist Digital normal? 

1. Medien im Kleinkindalter

2. Medien im Kindergartenalter

3. Medienspuren im Alltag

4. Vielfalt erleben: Die Bibliothek als inspirierender Medienort

5. Medien selbst gestalten: Kinder erstellen eine Bilder-Hörgeschichte

6. Sprachliche Bildung mit Medien. Ein Beispiel medienpädagogischer Zusammenarbeit

7. Digitale Medien als Werkzeug: Experimentieren mit dem Tablet

Schreibe einen Kommentar