Einstellung Anbindung pädagogisches Netz bzw. Schulverwaltungsnetz über Belwue: Was dann?

Sofern noch nicht geschehen, sollten sich wohl die meisten Schulen in Baden-Württemberg einen Termin rot in den Kalender eintragen: 31.07.2022
Wieso? An diesem Tag wird die Anbindung des pädagogischen Netzes bzw. des Schulverwaltungsnetzes über DSL/Kabel von Belwue eingestellt. Betroffen sind alle Schulen, die einen oder mehrere Router von Belwue bei sich in Betrieb haben. Nähere Informationen dazu finden Sie unter https://support.belwue.de/FAQ/schulenEOS/

Die Abkürzung EOS steht hier für „End of Service“. Daher sind auf der verlinkten Seite gleich mehrere Dienste von Belwue aufgeführt, die an besagtem Datum eingestellt bzw. sukzessive abgeschaltet werden. Die Abschaltung des päd. Netzes und des Schulverwaltungsnetzes werden auf der Seite in den Fragen 19 und 21 näher erläutert. Dort finden Sie auch Links zu Angeboten und künftigen Möglichkeiten, um eine gesicherte Verbindung für den Betrieb der Schulverwaltung zu gewährleisten.

Aktuell existieren für die KISS-/SVN-Anbindung drei Möglichkeiten:

  • Anbindung über das Rathaus
  • Anbindung über Komm.ONE
  • Anbindung über Vodafone

Den Schulträgern ist laut Info des Kultusministeriums eine Produktübersicht des kommunalen IT-Dienstleisters Komm.ONE zugegangen, in der die Anschlussmöglichkeiten der Schulverwaltungen an das kommunale Verwaltungsnetz (KVN) dargestellt sind. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihren Schulträger oder direkt an Komm.ONE unter https://www.komm.one/wir-sind-fuer-sie-da 

Vodafone bietet derzeit eine weitere Anschlussvariante an, die an bestehenden Internetanschlüssen genutzt werden kann. Kontaktdaten zu Vodafone sind unter  https://ibbw-bw.de/,Lde/5440094_5496313_9001907_8973753_8973768 abrufbar.

Falls Ihre Schule bereits in das lokale kommunale Verwaltungsnetz integriert ist oder diese Option besteht, kann die Anbindung auch über diese Leitung erfolgen. Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen dazu an Ihren Schulträger. (Siehe auch https://ibbw-bw.de/,Lde/Startseite/Statistik-IT/KISS-Anschluss?QUERYSTRING=kiss)

Angebot „Kinder- und Jugendschutzfilter“

Mit dem Wegfall des Belwue-Routers für das päd. Netz verschwindet gleichzeitig der damit in Verbindung stehende Jugendschutzfilter! Schulen sind jedoch verpflichtet, eine angemessene Filterfunktion für kinder- und jugendgefährdende Inhalte zu unternehmen. Hierfür gibt es viele kommerzielle Anbieter und technische Möglichkeiten, die unsererseits nicht näher aufgeführt oder empfohlen werden können.

Verweisen möchten wir auf das Rundschreiben des Städtetags Baden-Württemberg vom 12.04.2022. Das darin erwähnte Angebot von JusProg e.V. ist FSM zertifiziert. (FSM – Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V.; https://www.fsm.de)
JusProg ist eine Filtersoftware. Sie soll kinder- und jugendgefährdende Inhalte blockieren, wenn Kinder im Internet surfen. Das Angebot richtet sich an Eltern, Lehrer*innen und Bildungseinrichtungen. Nähere Informationen zu JusProg gibt es unter https://www.jugendschutzprogramm.de/ueber-uns/was-ist-jusprog/
und https://mobilsicher.de/ratgeber/jugendschutzfilter-jusprog-nuetzlich-aber-nicht-perfekt

Da Schulen und Bildungseinrichtungen in der Regel über eine Vielzahl von Endgeräten verfügen, sollte eine schulweit greifende Filterlösung genutzt werden. Gerade dann, wenn die Schule auch „bring your own device“ nutzt. Hier sollte dann die Möglichkeit unter https://www.jusprogdns.com zum Einsatz kommen. Die Nutzung für Schulen ist kostenfrei! Wie dies technisch realisiert werden kann, finden Sie unter dem Link bzw. in den FAQs unter https://www.jusprogdns.com/faq/

Schreiben Sie einen Kommentar