Medienpädagogische Unterstützungsangebote im MZHD

Wir möchten in diesem Beitrag ein neues, bisher nicht verfügbares Unterstützungsangebot im medienpädagogischen Bereich vorstellen. Schulen und Bildungseinrichtungen können diese bei Bedarf anfragen. Die „Buchung“ der Referentin erfolgt in Kooperation über das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg. Die Veranstaltungen werden den schulischen Einrichtungen nicht in Rechnung gestellt!

Dr. Meike Uhrig ist Medien- und Emotionsforscherin. Sie arbeitete an den Instituten für Film-, Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universitäten Tübingen und Mainz sowie am Psychologischen Institut der Stanford University (USA).
Zu Ihren Publikationen zählen die Bücher „Computer Emotion“ (Büchner 2021), „Emotion in Animated Films“ (Routledge 2019) und „Darstellung und Wirkung von Emotionen im Film“ (Springer VS 2014) sowie Herausgeberschaften und Artikel bei einschlägigen Zeitschriften und Verlagen.
Zudem arbeitete sie lange Jahre medienpraktisch im Bereich Journalismus und Film.
2020 gründete sie das „Media & Emotion Lab“, das sie als Geschäftsführerin leitet. Seither hält sie Vorträge, Workshops und Seminare, u.a. für das Landesmedienzentrum, für den Kommunalverband für Jugend und Soziales oder auch die Filmakademie Baden-Württemberg.

Buchbare Formate für (Sozial-)Pädagog*innen und Eltern sind u.a.

  • Ausrichtung eines Pädagogischen Tages zum Themenschwerpunkt „Medien“
  • Vorträge zu diversen Schwerpunkten, bspw.
    • „Kindliche / jugendliche Medienwelten“
    • „Schönheitsideale, Sexualisierung und Stereotypisierung im Netz“
    • „Medien und Gewalt“
  • Fortbildungen zu Jugendmedienschutz-Themen (bspw. Arbeiten mit kindgerechten Internetseiten, aber auch Datenschutz, Bildrechte etc.).
  • Workshops zur „Medienbildung durch aktive Medienarbeit mit Schüler*innen“ (bspw. zum Erstellen von Filmen und/oder Stop-Motion Videos)
  • Workshops zur Nutzung von (Sozialen) Medien im Rahmen der Jugendarbeit

Buchbare Workshops für Kinder und Jugendliche sind u.a.

  • Ausrichtung von Projekttagen zum Themenschwerpunkt „Medien“
  • Sensibilisierende Workshops zu den Themen
    • Digitale Medien (speziell Messenger, Social Media), Datenschutz / Bildrechte
    • Selbstdarstellung (bspw. Schönheitsideale, Vorbilder, Stereotype, Werbung) im Netz
    • Cybermobbing und/oder (sexualisierte) Gewalt
  • Medienpraktische Workshops zu den Themen
    • Erste Schritte im Netz
    • Filmproduktion
    • Animationsfilm, Stop-Motion-Video

Für Anfragen steht Ihnen Fr. Dr. Uhrig persönlich zur Verfügung. Die Kontaktdaten lauten:

Dr. Meike Uhrig
Mobiltelefon: 0151 75 05 45 25
E-Mail: mail@media-emotion-lab.de

Schwerpunkte:

  • Medien-Inhalte und ihre (emotionale) Wirkung
  • Präventions- und Kompetenztrainings
  • Medienbildung durch aktive Medienarbeit (Film, Video, Stop Motion)

Schreiben Sie einen Kommentar